Jonas Grethlein – Mein Jahr mit Achill
Jonas Grethlein – Mein Jahr mit Achill

Jonas Grethlein – Mein Jahr mit Achill

Zwischen Zärtlichkeit und Kampf

Mit 27 Jahren steht dem jungen Wissenschaftler Jonas Grethlein eine grandiose Karriere an der Universität bevor, aber auch genau zu diesem Zeitpunkt droht seine ganze Zukunft, durch eine Krebsdiagnose zu zerbrechen.

Von dieser Schreckensnachricht überrollt, versucht der Altphilologe, seine Erkrankung auf seine ganz eigene Weise zu verarbeiten: Durch die von ihm geliebte Lektüre der Ilias. Während er sich im Zuge seiner Dissertation schon sehr intensiv mit der Ilias beschäftigt hat, so entfaltet sich seine Bedeutung angesichts seiner Sterblichkeit nun ganz neu. Selbst der starke Held der Geschichte, Achill, offenbart sich Grethlein jetzt als empfindsamer und zärtlicher Charakter, der sich seiner Endlichkeit stets bewusst ist. 

Mit „Mein Jahr mit Achill. Die Ilias, der Tod und das Leben“ nimmt Grethlein die Lesenden auf eine Reise: Einerseits erzählt er von seinem Leben nach der Krebsdiagnose, andererseits führt er in seine Deutung der Ilias ein. Diese beiden Pole, seine individuelle Geschichte und die wissenschaftliche Analyse, wurden geschickt miteinander verwoben und zeigen den Lesenden, wie sehr einem die eigenen Lebensumstände prägen und poetische Texte anders lesen lassen. Doch der Autor macht auch auf bemerkenswerte Weise deutlich, was für eine wertvolle StützeLiteratur für Menschen in schwierigen Zeiten sein kann und ermuntert auf diesem Wege dazu, sich seinen Lieblingsbüchern noch einmal zuzuwenden. Denn das erneute Lesen kann einige positive Überraschungen bereithalten, wenn die Wahrnehmung neu bzw. die Zugänge zum Text anders sind – schließlich ist man* ja auch selbst ein anderer*. Darüber hinaus ist der Roman ein wahres Plädoyer, sich nochmals intensiver mit der Ilias zu beschäftigen, da durch die Analyse des Philologen ersichtlich wird, wie vielschichtig das Werk und seine einzelnen Bedeutungsstränge sind.

Für jemanden, der sich nicht für die Ilias interessiert, könnte das Buch etwas langatmig erscheinen, wer sich jedoch auf den Roman und die Ausführungen zur Ilias einlassen möchte, wird von diesen teils autobiografischen, teils literaturwissenschaftlichen Schilderungen berührt werden, das ist gewiss!

von Lisa-Marie Mines

Jonas Grethlein
Mein Jahr mit Achill. Die Ilias, der Tod und das Leben
C.H. Beck 2022
208 Seiten
24 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.